Offizielle Website des österreichischen Radsport-Verbandes

Kein Sommerloch für den Radnachwuchs - 32. Int. Radjugendtour Oststeiermark als "Small Tour de France"

Genau mit diesem ehrenwerten Vergleich nämlich hat der belgische Bundestrainer Laurent Mars im Vorjahr dieses schwere Nachwuchsrennen beschrieben. Vom 23. - 27. August findet nun erneut diese große heimische U 17-Radjugendtour statt, heuer wird diese Rundfahrt sogar einen Tag länger dauern als im Vorjahr, nämlich fünf Tage. Bei einem Prolog, einem Mannschaftszeitfahren, wird der erste Spitzenreiter ermittelt, der das grüne (richtig!) Führungstrikot trägt.

Ein Novum: erstmals sind auch zwei Mädchen am Start
Kein Scherz, sondern eine wohlüberlegte Nachwuchs-Aktion des ÖRV: zwei unserer stärksten Juniorinnen werden in einem regionalen Mix-Team mit vier Burschen am Start sein. Die beiden Rennfahrerinnen haben schon internationale Top-Platzierungen erreicht: die Steirerin Hannah Gruber-Stadler (Rapso Knittelfeld) erreichte bei der EM in Dänemark vor wenigen Tagen die Ränge elf und zwölf, Lisa Pasteiner (Payerbach, NÖ), war im Vorjahr bereits Junioren-Vizeweltmeisterin im MTB-Cross-Country in Tschechien und hat fürs nächste Jahr bereits einen Profi-Vertrag in der Tasche.

21 Mannschaften aus ganz Europa, Österreich heuer mit drei Teams am Start.
Belgien, Deutschland, Italien, Holland und weitere sieben klassische Radnationen stehen sogar mit ihren U 17-Nationalmannschaften in Bad Blumau am Start. Insgesamt werden 21 Sechser-Teams die 320 Kilometer in Angriff nehmen, die in der hügeligen Oststeiermark mit insgesamt 3.200 Höhenmetern gespickt sind.

Österreichs U 17-Bundestrainer Richard Kachlmaier hat seine Nationalteamfahrer bereits nominiert: Tim Wafler, Paul Buschek, Max Schmidbauer (alle Wien), Max Kabas, Nikolaus Riegler (beide NÖ) sowie der Kärntner Stefan Marbler. Dazu kommen ein Regional-Team und das Mix-Team mit den beiden erwähnten Juniorinnen. Das sportliche Ziel des Bundestrainers: „Ein bis zwei Podestplätze bei Etappenankünften und eine Platzierung im Gesamtklassement um den 12. bis 15. Rang. “

Für den heimischen Nachwuchs hängen die Trauben immer sehr hoch: der Villacher Jan Sokol sorgte 2006 für den letzten heimischen Gesamtsieg. Auf Platz vier landete damals übrigens ein junger Slowake namens Peter Sagan! Im Vorjahr war der Steirer Paul Bleyer (Rapso Knittelfeld) mit Rang sechs der beste ÖRV-Vertreter.

Der Tiroler Stefan Denifl, heuer Sieger der Österreichrundfahrt, hat seine Laufbahn als erfolgreicher Straßen-Rennfahrer übrigens mit diesem Etappenrennen begonnen: 2003 wurde der junge Tiroler Gesamtzweiter der Bergwertung bei der ASVÖ-Jugendtour, wie sie damals hieß.

Das Programm der 32.Radjugendtour Oststeiermark:
Mittwoch, 23.8.: Prolog Mannschaftszeitfahren Bad Blumau – Bad Waltersdorf (9 km), Start 17:30, ab ca. 18:30 große Eröffnungsfeier und Mannschaftspräsentation in Bad Waltersdorf.

Donnerstag, 24.8.: 1.Etappe: Fürstenfeld – Stubenberg (74 km), Start 16:30, Ziel 18:30 ca.

Freitag, 25.8.: 2.Etappe: Pöllau – Vorau (69 km), Start 16:30, Ziel 18:15 ca.

Samstag, 26.8.: 3.Etappe: Weiz - Miesenbach (60 km), Start 16:30, Ziel 18:15 ca.

Sonntag, 27.8.: 4. Etappe: Passail -Bad Waltersdorf (88 km). Start 9:30, Ziel 11:45, danach Siegerehrung und große Abschlussfeier.

In allen Etappenorten finden aus Anlass dieses Rennens zahlreiche Festivitäten und Aktivitäten statt, die oststeirischen Gemeinden wollen ganz bewusst den Radsport „leben“, wie es heißt.

 

0
0
0
s2sdefault
  • Radregion Oststeiermark
  • Screen Shot 07-22-16 at 10.16 AM
  • ASKOeLogo rot 4c

    Screen Shot 07-22-16 at 03.44 PM
  • opel-neu

Polar Logo

 

Donaufritzi
 
 

fti-cruises2

Play Fair Code Logo 2

Norton Gutscheincode: www.softwaregutschein.com/gutscheine/norton

Spielen Sie im Stargames Casino mit Bonus dank www.stargamesbonus.net und stargamesde.com

Newsletter Anmeldung

captcha 
Sie erhalten nach der Anmeldung ein E-Mail zur Bestätigung Ihrer Daten.

Kontakt

SportClipOne Channel SportClipOne Channel