Offizielle Website des österreichischen Radsport-Verbandes

Zweiter Streich von Casper van Uden bei der 32. Int. Radjugendtour Oststeiermark

Bei der Radjugendtour Oststeiermark wird man sich mit einem holländischen Gesamtsieg anfreunden müssen: zur Halbzeit des Rennens liegt Casper van Uden nach zwei Tagessiegen weiter recht souverän in Front, beeindruckend auch heute wieder seine Qualitäten als Bergfahrer.

Bei brütender Hitze noch zu Beginn des Rennens begnügten sich die stärksten Mannschaften ( Belgien, Deutschland, Slowakei) in erster Linie, das Feld beisammen zu halten - Schnitt auf der ersten Rennstunde fast 43 km/h – keinen Moment der Schwäche zeigte jedenfalls der Gesamtführende, der gerade 16 Jahre alt gewordene Holländer Casper van Uden, der für ein belgisches Regionalteam fährt. Der junge Rotterdamer sicherte sich souverän die beiden Sprintwertungen des Tages, war bei der ersten Bergwertung (erste Zieldurchfahrt in Vorau) auf Platz drei und konnte auch die schwierige letzte Bergwertung der Kategorie I sechs Kilometer vor dem Ziel als Zweiter passieren. Im Sprint einer zwölfköpfigen Spitzengruppe – ohne Österreicher – war van Uden erneut eine Klasse für sich und feierte seinen bereits vierzehnten Saisonsieg.

Achtbar schlugen sich zwei Fahrer des heimischen Nationalteams, Max Kabas und Nikolaus Riegler kamen in der ersten Hauptgruppe mit einer halben Minute Rückstand ins Ziel.

Casper van Uden, der im Vorjahr diese Oststeiermark-Jugendtour als Dritter beendet hat, trägt weiter theoretisch alle drei möglichen Führungstrikots, also Gesamt-, Berg-,und Sprinttrikot, hat seine Spitzenposition weiter ausbauen können und führt nun bereits mit einer knappen Minute vor den ersten Verfolgern. Bei einer Abfahrt wenige Kilometer vor dem Ziel kam ein Fahrer aus Estland schwer zu Sturz und wurde mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Spital eingeliefert. Zum „aktivsten heimischen Fahrer“ wurde Max Schmidbauer (Österreich) gewählt, der bei mehreren Sprintwertungen und Ausreißversuchen im Vorderfeld zu finden war.

Ergebnis 2. Etappe Pöllau – Vorau (70 km, Schnitt 39,7 km/h): 1. Casper van Uden, Nl (Douterloigne) 1:44:41 Std., 2.Arno Waeyaert (Belgien), 3. Michel Heßmann (Deutschland), alle gl.Zt., …… 16.Max Kabas, + 36 sec., …. 24. Nikolas Riegler (beide Österreich), + 36 sec.

Gesamtwertung nach zwei von vier Etappen: 1. Casper van Uden, 3:33:20 Std., 2. Michel Heßmann, + 44 sec. zurück, 3.Vegard Stokke, N, (Team South West Sweden), + 50 sec, …………… 26. Max Kabas, 27.Nikolas Riegler (beide Ö), beide + 2:42 min.… 34. Max Schmidbauer, Ö, + 3:29 min.

Morgen Samstag, 26.8., folgt die 3.Etappe von Weiz nach Miesenbach (59 km), Start 16:30, Zielankunft ca. 18:15. Diese Teilstrecke gilt trotz ihrer Kürze als schwierigste Etappe mit zwei Bergwertungen, insgesamt über 1000 Höhenmetern und einem 3 km langen Schlußanstieg auf fast 900m Seehöhe.

 
0
0
0
s2sdefault
  • Radregion Oststeiermark
  • Screen Shot 07-22-16 at 10.16 AM
  • ASKOeLogo rot 4c

    Screen Shot 07-22-16 at 03.44 PM
  • opel-neu

Polar Logo

 

Donaufritzi
 
 

fti-cruises2

Play Fair Code Logo 2

Norton Gutscheincode: www.softwaregutschein.com/gutscheine/norton

Spielen Sie im Stargames Casino mit Bonus dank www.stargamesbonus.net und stargamesde.com

Newsletter Anmeldung

captcha 
Sie erhalten nach der Anmeldung ein E-Mail zur Bestätigung Ihrer Daten.

Kontakt

SportClipOne Channel SportClipOne Channel