Allgemeine News

Absage zu Entsendungen zu Rennen & Lehrgängen

Nach der Ausweitung der Maßnahmen der Bundesregierung im Kampf gegen Corona-COVID-19 schließt sich der Österreichische Radsportverband ÖRV den Empfehlungen der Bundes-Sportorganisation Sport Austria an und legt seinen Landesverbänden & Vereinen nahe, ihre Betriebe auf das Notwendigste zu reduzieren bzw. wo möglich komplett einzustellen.

Nach der Pressekonferenz von Bundeskanzler und Bundesregierung heute Nachmittag, in der weitere drastische Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-COVID-19-Virus bekanntgegeben wurden, hat auch die Österreichische Bundes-Sportorganisation Sport Austria eine sehr klare Empfehlung abgegeben: Verbände und Vereine werden aufgefordert, ihre Betriebe auf das Notwendigste zu reduzieren bzw. wo möglich einzustellen.

Das Präsidium des Österreichischen Radsportverbandes ÖRV hat darauf umgehend reagiert und sich entschlossen, die Empfehlung von Sport Austria an alle seine Landesverbände, Vereine sowie deren Verantwortliche weiterzugeben. Auch der ÖRV empfiehlt daher dringend, sämtliche Rennen, Veranstaltungen, Trainingslehrgänge und Ähnliches bis auf Weiteres abzusagen, zu verschieben bzw. wo notwendig, Tätigkeiten auf ein Minimum zu reduzieren!

Ebenso empfiehlt der ÖRV, Trainingsausfahrten nur in Kleinstgruppen durchzuführen, vor allem aber das hohe Verletzungsrisiko bei eventuellen Stürzen einzukalkulieren – im Falle von Verletzungen drohen deren Versorgungen in Krankenhäusern und bei Ärzten derzeit keine Prioritäten zu haben und hintangereiht zu werden. "Die Verantwortung dafür kann kein Verbandsfunktionär übernehmen. Hier müssen wir an ein sehr hohes Maß an Verantwortung unserer Trainer, aber auch der Eltern sowie der Sportlerinnen und Sportler selbst appellieren", sagt ÖRV-Präsident Harald J. Mayer.

Landesverbände, Vereine & Trainer wurden vom Sportlichen Leiter des ÖRV, Christoph Peprnicek, ebenso noch heute Nachmittag entsprechend in Kenntnis gesetzt, dass offizielle Entsendungen zu Wettkämpfen und Lehrgängen bis vorerst Ende April zu unterlassen bzw. abzusagen sind.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s