Bahn News

Stefan Kovar - Foto: Caroline Hajek

Sechster Platz für Junior Stefan Kovar bei Bahn-EM in Italien

Nachdem er schon am ersten Tag mit Rang sieben im Scratch das erste Topergebnis für Österreichs Nachwuchssportler bei den Junioren- und U23-Europameisterschaften in Fiorenzuole in Italien erzielt hatte, setzte der Wiener Stefan Kovar am Freitag noch eins drauf und wurde Sechster im Elimination Race.

„Er hat erneut seine gute Form unter Beweis gestellt, war top unterwegs und auch taktisch sehr gut. Er ist zufrieden, wir sind zufrieden“, zog Nationaltrainer Andreas Müller ein zufriedenes Resümee. Das Elimination Race, ein Ausscheidungsfahren ist eine der jüngeren Disziplinen und war zuletzt immer Bestandteil des Omniums, des Mehrkampfes. Nun ist es auch eine eigenständige Disziplin und feiert im nächsten Jahr sein WM-Debüt.

„Stefan ist für diese Disziplin sehr talentiert und bringt alles Nötige mit, was man für dieses Rennen braucht: Mut, um sich durchzusetzen und im richtigen Moment reinzuhalten, eine gute Antrittsstärke und die allgemeine Rennübersicht“, beschrieb Müller.

Am Samstag wartet die Einerverfolgung auf Paul Buschek in der Kategorie der Junioren und in der U23 startet Max Schmidbauer im Punkterennen

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s