Bahn News

Eberhardt und Ritzinger eröffnen Bahn-ÖM mit zwei Goldmedaillen

Verena Eberhardt (RC Arbö Südburgenland) und Felix Ritzinger (WSA KTM Graz) konnten sich am ersten Tag gleich zwei Goldmedaillen bei den Nationalen Meisterschaften der Bahn im Wiener Dusika-Stadion sichern. Die Burgenländerin gewann den Scratch als auch das Punkterennen, der Wiener siegte in der Einzelverfolgung und an der Seite des Österreichischen Straßenmeisters Valentin Götzinger im Madison.

Mit der Einzelvelgung begann der erste von zwei Wettkampftagen in Österreichs einziger Hallenradbahn. Bei den Frauen war Veronika Windisch (Cookina Graz) die Schnellste. Die Steirerin und frühere Olympiateilnehmerin im Short Track Eisschnelllauf gewann in 3:53.902 vor der Tirolerin Kathrin Schweinberger (ÖAMTC RC Tirol), die zuletzt für das belgische Doltcini - Van Eyck Team die Belgischen Klassiker wie Lüttich-Bastogne-Lüttich oder die Flandern-Rundfahrt bestritt. Dritte wurde Crossspezialistin Nadja Heigl (KTM Alchemist Team). Bei den Juniorinnen ging der Titel an Leila Gschwentner (RC Arbö Tom Tailer Wörgl).

Bei den Männern war die Verfolgung ein klarer Fall für Ritzinger, der vor seinem Teamkollegen Daniel Auer und Stefan Mastaller (Sport.Land.Niederösterreich) souverän zum Titel fuhr. Bei den Junioren gewann Paul Buschek (Radsport Stanger Kitzbühel). Viel härter umkämpft waren dann die Ausdauerbewerbe des ersten Tages.  Im Punkterennen der Frauen entschied erst der Schlusssprint zu Gunsten der Favoritin Eberhardt, die sich mit einem Sieg dort gerade einmal um einen Punkt gegenüber Schweinberger durchsetzte. Dritte wurde wie in der Verfolgung die Wienerin Heigl.

Auch bei den Männern war das Punkterennen eine Entscheidung auf den letzten Metern. Andreas Graf gewann mit der Winzigkeit von einem Punkt Vorsprung auf Mastaller, knapp dahinter folgte Ritzinger als Dritter. Den Titel bei den Junioren eroberte Lokalmatador Raphael Kokas vor Buschek und Alexander Hajek. Der Scratch der Frauen war ebenfalls eine knappe Entscheidung und wie im Punkterennen setzte sich Eberhardt gegenüber von Schweinberger durch. Bronze ging an Windisch.

Als finaler Bewerb wartete das Madison der Männer, welches Ritzinger und Götzinger für sich entscheiden konnten. Sie gewannen vor der Paarung Graf/Mastaller und den dritten Platz holten sich Andreas Müller und Stefan Matzner.

Ergebnisse 1. Tag:
Einzelverfolgung Frauen:
1. Veronika Windisch (Cookina Graz) 3:53.902
2. Kathrin Schweinberger (ÖAMTC RC Tirol) 3:57.905
3. Nadja Heigl (KTM Alchenmist Team) 3:59.910

Einzelverfolgung Männer:
1. Felix Ritzinger (WSA KTM Graz) 4:27.784
2. Daniel Auer (WSA KTM Graz) 4:34.446
3. Stefan Mastaller (Sport.Land.Niederösterreich) 4:38.614

Punkterennen Frauen:
1. Verena Eberhardt (RC Arbö Südburgenland) 27 Punkte
2. Kathrin Schweinberger (ÖAMTC RC Tirol) 26
3. Nadja Heigl (KTM Alchemist Team) 13

Punkterennen Männer:
1. Andreas Graf (Niederösterreich) 58 Punkte
2. Stefan Mastaller (Sport.Land.Niederösterreich) 57
3. Felix Ritzinger (WSA KTM Graz) 53

Scratch Frauen:
1. Verena Eberhardt (RC Arbö Südburgenland) 40 Punkte
2. Kathrin Schweinberger (ÖAMTC RC Tirol) 38
3. Veronika Windisch (Cookina-Graz) 36

Madison Männer:
1. Götzinger/Ritzinger 61 Punkte
2. Graf/Mastaller 48
3. Matzner/Müller 45

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s