Hallenradsport News

U23-EM-Gold für Schnetzer/Bauer

Neuerlich darf sich Österreich und seine Radball-Hochburg Höchst über einen großen Erfolg freuen: Bei der U23-Europameisterschaft im deutschen Denkendorf gewannen die Höchster alle Spiele und wurden ungeschlagen und verdient U23-Europameister.

Nach einer makellosen Vorrunde ohne Punkteverlust und einem sicheren 7:2-Sieg im Halbfinale gegen Österreich 2 (Kevin Bachmann/Stefan Feurstein, IG Sulz/Dornbirn) kam es im Finale zum Duell gegen das Team Deutschland 1 (Felix Weinert/Valentin Notheis, vom Veranstalter RKV Denkendorf). Aus der sicheren 3:1-Halbzeitführung wurde ein souveräner 6:1-Finalsieg. Damit Stellet Höchst auf insgesamt 3 EM-Titel, alle hat Patrick Schnetzer gewonnen. Für Johannes Bauer ist es der 2. Titel.

Das zweite österreichische Team mit Kevin Bachmann/Stefan Feurstein, IG Sulz/Dornbirn spielten um den 3. und 4. Rang. Nach sehr ansprechender Leistung und einem spannenden Spiel verloren sie gegen Deutschland 2 erst in der Verlängerung knapp mit 6:7. Sie belegten den ausgezeichneten 4. Endrang.

Beide Mannschaften waren im gesamten Turnier sehr gut eingestellt und zeigten ihr Können gegen die Alterskollegen aus insgesamt 6 Nationen. Bei Höchst 1 war Patrick Schnetzer im Tor einmal mehr eine sichere „Bank“, sein Partner für dieses Turnier, Johannes Bauer, zeigte im Feldspiel sein Können, verteidigte souverän und erzielte auch tolle Tore.

Für Höchst ist dieser Sieg ein weiterer „Meilenstein“ in der fast unglaublichen Siegesserie der letzten zwei Jahre.

U23 Europameisterschaft 2015 – Gesamtergebnis:
AUT 1 Patrick Schnetzer/Johannes Bauer
GER 1 Felix Weinert/Valentin Notheis
GER 2 Marcel Schüle/Björn Bootsmann
AUT 2 Kevin Bachmann/Stefan Feurstein
FRA Benjamin Meyer/Mathias Seyfried
GER 3 Marc Beinschroth/Philipp Kling
CZE Jiri Hrdlicka/Roman Stanek
SUI 1 Severin Zimmermann/Micha Werner
SUI 2 Alexander Dürger/Kevin Dürger
BEL Arnak Mkhitaryan/Anthony Broeckhove

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s