Hallenradsport News

Schnetzer/Bröll - Foto: RC Höchst

Schnetzer/Bröll gewinnen letztes Heimturnier und schreiben Radballgeschichte

Als erst zweites Team seit Einführung des Radball-Weltcups gelangen Markus Bröll und Patrick Schnetzer vier Turniersiege in einer Saison. Den vierten Erfolg fixierten sie ausgerechnet bei ihrem letzten Heimturnier in Höchst, nachdem das Weltmeisterduo am Ende der Saison sich trennen wird, nachdem Bröll seine Karriere beendet.

Vor einer tollen Kulisse in der Rheinauhalle in Höchst wurde am Samstag Radball-Sport auf höchstem Niveau geboten. In bestechender Manier gewann Österreichs Topduo in der Vorrunde alle vier Partien und qualifizierte sich gemeinsam mit den Deutschen Teams Mlady/Mlady und Kopp/Kopp sowie dem Schweizer Duo Waibel/Waibel für die Halbfinali.

Eine gute Leistung zeigten auch Martin Lingg und Daniel König. Das erfahrene Duo nahm mittels Wildcard am einzigen Weltcupturnier in Österreich teil und landete auf dem sechsten Gesamtrang, nachdem sie dem französischen Team Seyfried/Meyer im Spiel um den fünften Platz unterlagen. Pascal Fontain und Patrick Köck aus Dornbirn beendeten das Turnier in Höchst auf Platz 8.

Im Halbfinale trafen Schnetzer/Bröll auf den aktuellen Schweizer Meister aus Pfungen und diese boten den beiden Weltmeistern aus Vorarlberg lange Paroli. Am Ende gelang den beiden Österreichern aber ein klarer 6-2 Sieg. Dort trafen sie in der Wiederholung des WM-Finales auf die Vizeweltmeister Mlady/Mlady, die sich gegen ihre deutschen Kontrahenten Kopp/Kopp mit 4-2 durchsetzten.

Das sehr fair geführte Finalspiel war über weite Strecken ausgeglichen. Die Teams kannten sich schon aus vielen wichtigen Begegnungen bei Welt- und Europameisterschaften und im Weltcup. Nach dem Führungstor durch Markus Bröll glichen die Mlady’s rasch aus, zu Halbzeit stand es 2:2. Mit zwei schnellen, perfekt ausgeführten Angriffen nach der Pause ging Stein mit 4:2 in Führung. Die Höchster konterten aber mit Traumtoren zum 4:4. Die Spannung in der Halle war unerträglich, alles rechnete mit einen Verlängerung, als Patrick Schnetzer wenige Sekunden vor Spielende mit einem platzierten Schuss den Tormann der Deutschen bezwang und somit den vielumjubelten 5:4 Siegestreffer landete. Der Sieg von Höchst 1 in dieser spannenden, hochklassigen Partie war wohl das schönste Abschiedsgeschenk an alle treuen Radball-Fans in Höchst.

Das erfolgreiche Radball-Duo vom ÖAMTC Radfahrer Club Mazda Hagspiel Höchst Patrick Schnetzer und Markus Bröll beendete vor heimischen Publikum ihre lange, erfolgreiche Laufbahn. Medaillen bei Weltmeisterschaften, im Weltcup, Europacup, bei heimischen Meisterschaften und vielen internationale Turnieren haben die beiden errungen.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s