MTB News

Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool

Valentina Höll siegt auch in Leogang

Sie ist im Moment nicht zu stoppen und fährt von Sieg zu Sieg. Die Saalbacherin Valentina Höll ist im Juniorinnen Weltcup das Maß aller Dinge. Nach dem Seedingrun zeichnete sich noch ein knappes Rennen zwischen Höll und Newkirk ab, das Finale war dann aber schlussendlich, trotz Sturz, wieder eine Demonstration an Stärke von der 16 jährigen Österreicherin.

Somit stehen nach drei Rennen auch ebenso viele Siege zu Buche. Auf den Plätzen zwei und drei fuhren Nastasia Gimez (FRA) und Otillia Johansson.

Überraschung bei den Herren, Aaron Gwin, der Seriensieger in Leogang der vergangenen Jahre, musste sich dem Franzosen Amaury Pierron um 0,5 Sekunden geschlagen geben. Somit bestätigte der Franzose auch seinen Sieg von Fort William. Die Leistung von Aaron Gwin ist dennoch sehr hoch einzustufen, da er noch immer an einer Daumenverletzung laboriert. David Trummer, der einzige Österreichvertreter im Finale der Herren, belegte Platz 46.

Platz eins bei den Damen ging an Rachel Atherton (GBR), vor Myriam Nicole (FRA) und Tracey Hannah (AUS).

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s