Offizielle Website des österreichischen Radsport-Verbandes

Der Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup geht auf die Zielgerade

Mit einem dreifach Highlight biegt der Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup 2018 am Wochenende auf die Zielgerade ein. Beim vorletzten Weltcup der Saison in Mont-Sainte-Anne spitzt sich der Titelkampf im Downhill und Cross-Country nochmals zu.

Kann die große Überraschung der Saison, Amaury Pierron (FRA), mit einem Sieg in Kanada den nächsten großen Schritt zu seinem ersten Weltcupgesamtsieg im Downhill machen? Gelingt es Tahnée Seagrave (GBR) die Lücke zu Rachel Atherton (GBR) in der Downhill Gesamtwertung der Frauen noch zu schließen? Kann Gerhard Kerschbaumer (ITA) seine sensationelle Leistung aus Vallnord bestätigen oder schlägt Cross-Country Dominator Nino Schurter (SUI) wieder zurück? Kann Annika Langvad (DEN) Jolanda Neff (SUI) noch abfangen? 

Der Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup mit deutschem und englischem Kommentar live aus Mont-Sainte-Anne vom 10. - 12. August und on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!

Wie gewohnt überträgt Red Bull TV den Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup live und on-demand neben dem englischen Stream auch mit deutschem Kommentar. Beim neunten Weltcup-Stopp der Saison vom 10. - 12. August wird Christopher D. Ryan die Downhill-Rennen mit Bike-Profi und Gravity-Allrounder Tibor Simai im deutschsprachigen Live-Stream begleiten, im Cross-Country Live-Stream steht Ryan der dreifache Weltcupsieger Mike „The Bike“ Kluge zur Seite. Zusätzlich zum Downhill und Cross-Country am Samstag und Sonntag wird am Freitag, 10. August ab 23:20 Uhr das Short Track (XCC) Rennen der Männer und Frauen mit englischem und deutschem Kommentar auf Red Bull TV übertragen.

DOWNHILL

Gut ausgeruht dank vierwöchiger Pause nach dem letzten Weltcup in Andorra, steht für die Downhill Elite in Mont-Sainte-Anne ein absoluter Klassiker an. Der Ort in Québec ist der einzige Austragungsort, der von Anfang an Teil des Weltcups war. Der 2,9km lange Track in Mont-Sainte-Anne gehört zu den schnellsten und körperlich anstrengendsten Weltcupstrecken und wird auch dieses Jahr die Fahrer wieder bis ans Limit bringen. Im Feld der Männer steht mit Amaury Pierron ein vor dieser Saison noch weitgehend unbekannter Name an der Spitze der Gesamtwertung. Nach drei Siegen in Folge in Fort William, Leogang und Val di Sole, war es mit Loris Vergier ein weiterer Franzose der Pierrons Siegesserie in Vallnord beendete. Vergier, Zweitplatzierter in der Gesamtwertung, wird in Mont-Sainte-Anne heiß auf seinen zweiten Weltcupsieg sein, doch ob es noch reicht den deutlichen Vorsprung Pierrons von 280 Punkten aufzuholen? Hinter Vergier ist das Feld noch dicht beisammen, so trennen den zweiten Platz lediglich 125 Punkte vom Sechsten. Mit Greg Minnaar (RSA) kehrt zudem endlich wieder der Altmeister des Sports von einer längeren Verletzungspause zurück, um den jungen Fahrern auf der Zielgerade der Saison nochmal ordentlich einzuheizen.

Der Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup mit deutschem und englischem Kommentar live aus Mont-Sainte-Anne am 11. August und on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!

Im Feld der Frauen scheint alles auf einen Zweikampf zwischen Rachel Atherton und Tahnée Seagrave hinauszulaufen. Seagrave, die nach einem Fahrfehler und der daraus resultierenden Disqualifikation in Leogang, den Titel in der Gesamtwertung bereits abgeschrieben hatte, kämpfte sich mit zwei Siegen in Folge in Val di Sole und Vallnord wieder bis auf 80 Punkte an die Führende Rachel Atherton heran. Sie wird jedoch in Mont-Sainte-Anne alles geben müssen, um Atherton doch noch einzufangen. Die wieder genesene amtierende Weltcupgesamtsiegerin Myriam Nicole (FRA), die verletzungsbedingt auf einen Start bei den letzten beiden Weltcups verzichten musste, wird allerdings beim Kampf um den Sieg in Kanada mehr als nur ein Wörtchen mitreden wollen und auch mit Tracey Hannah (AUS) ist jederzeit zu rechnen. Das vorletzte Rennen des Jahres und der Kampf um den Gesamtsieg versprechen mehr als nur spannend zu werden.

SHORT-TRACK

Das in diesem Jahr neu in den Weltcup aufgenommene Cross-Country Short-Track (XCC) hat sich rasend schnell bei den XCO-Fahrern und Zuschauern etabliert. In Mont-Sainte-Anne werden zum nunmehr fünften Mal die ersten beiden Reihen in der Startaufstellung der XCO-Rennen über den knapp halbstündigen spektakulären Vollgas-Sprint auf einem ca. 1,5km langen Rundkurs ausgefahren. Noch wichtiger als die Startaufstellung sind allerdings die Punkte, die im XCC vergeben werden. So erhalten die Sieger mit 125 Punkten exakt die Hälfte der Punkte, die bei einem Sieg im XCO vergeben werden, was das XCC zu einem bedeutenden Faktor in der Cross-Country Gesamtwertung macht.

Im Gegensatz zum XCO gab es im XCC der Männer bisher noch keinen Sieg eines Franzosen oder Schweizers. Stattdessen waren mit Sam Gaze, Henrique Avancini und zweimal Mathieu van der Poel, ein Neuseeländer, ein Brasilianer und ein Niederländer erfolgreich. Gerade der Schweizer Weltcup-Dominator Nino Schurter, der jeweils weniger als 10 Sekunden Rückstand auf den Sieger hatte, wird darauf brennen seinen ersten XCC-Sieg in Kanada einzufahren. Auch die starken Franzosen Maxime Marotte, Titouan Carod und Jordan Sarrou werden alles dafür geben, den ersten XCC-Sieg für Frankreich zu holen.

Das Short-Track Rennen des Mercedes-Benz UCI Mountain Bike Weltcup mit deutschem und englischem Kommentar live aus Mont-Sainte-Anne am 10. August und on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!

Im Feld der Frauen musste sich die Dänin Annika Langvad nach drei XCC-Siegen in Folge in der Höhenluft von Vallnord erstmals geschlagen geben. Mit einem gut eingeteilten Rennen gelang es der jungen U23-Fahrerin Alessandra Keller (SUI) Annika Langvad auf den zweiten Platz zu verdrängen und ihren ersten Weltcupsieg überhaupt einzufahren. Kann Keller ihren Erfolg in Kanada wiederholen, schlägt Langvad wieder zurück oder kann sich Jolanda Neff nach mehreren XCC-Podien den Sieg schnappen? Egal wie die XCC Rennen ausgehen, es wird wahnsinnig schnell, actionreich und eng zugehen.

CROSS-COUNTRY

Im Cross-Country der Männer gab es in Vallnord schon das zweite „Erdbeben“ des Jahres. Nachdem sich Weltcup-Dominator Nino Schurter schon beim ersten Weltcup des Jahres in Stellenbosch überraschenderweise dem Neuseeländer Sam Gaze im Zielsprint geschlagen geben musste, überraschte der Italiener Gerhard Kerschbaumer nicht nur sich selbst, sondern die gesamte Szene. In Vallnord lieferte er sich ein famoses Rennen mit Nino Schurter, den er mit einem Vorsprung von über einer Minute auf den zweiten Platz verdrängen konnte. Schurter führt zwar die Gesamtwertung mit seinen drei Siegen überlegen an, doch wird er in Mont-Sainte-Anne alles dafür tun, wieder an der Spitze des Feldes zu stehen. Jedoch werden sich der zweitplatzierte in der Gesamtwertung, Mathieu van der Poel (NED), der Brasilianer Henrique Avancini und die für gewöhnlich extrem starken Franzosen um Maxime Marotte und Jordan Sarrou nicht so einfach geschlagen geben.

Der Mercedes-Benz UCI Cross-Country Mountain Bike Weltcup mit deutschem und englischem Kommentar live aus Mont-Sainte-Anne am 12. August und on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!

Auf Seite der Frauen sah bis Val di Sole alles nach einen Zweikampf zwischen Annika Langvad und Jolanda Neff aus. Neff gewann in Albstadt, während Langvad in Stellenbosch und Nové Město erfolgreich war. In Val di Sole musste die bis dahin Führende in der Gesamtwertung, Langvad, allerdings nach einem Sturz das Rennen aufgeben. Neff gelang es in Langvads Abwesenheit zwar mit einem dritten Platz die Führung in der Gesamtwertung zu übernehmen, doch das Rennen gewann ihre Teamkollegin Maja Wloszczowska (POL). In Vallnord bewies die 45-jährige Altmeisterin Gunn-Rita Dahle Flesjaa (NOR) dann, dass auch in ihrer dreiundzwanzigsten Weltcup-Saison noch mit ihr zu rechnen ist und holte sich sensationell den Sieg vor der 20 Jahre jüngeren Jolanda Neff. In Mont-Sainte-Anne muss Langvad nun dringend Punkten, wenn sie die 117 Punkte Rückstand auf Neff noch aufholen will. Doch außer Wloszczowska und Dahle Flesjaa warten mit Anne Tauber (NED), Pauline Ferrand-Prévot (FRA), Alessandra Keller und der Kanadierin Emily Batty noch eine ganze Reihe an Sieganwärterinnen darauf, ganz oben auf dem Podium zu stehen.

Das Downhill-Rennen der Frauen startet am Samstag, 11. August, um 18:30 Uhr, gefolgt vom Rennen der Männer um 20 Uhr. Das Cross-Country-Rennen der Frauen startet am Sonntag, 12. August, um 18 Uhr, das der Männer um 20:30 Uhr. Red Bull TV überträgt beide Rennen live und on-demand, jederzeit und überall verfügbar auf redbull.tv/uci. Zusätzlich zu den DHI und XCO-Rennen am Samstag und Sonntag übertragt Red Bull TV auch die XCC-Rennen am Freitag, 10. August, ab 23:20 Uhr.

Weitere aktuelle Informationen, die Wiederholungen der UCI Weltcup Saison 2017 und weitere actionreiche Unterhaltung rund um das Thema Mountainbike finden sich auf dem Red Bull Bike Channel auf redbull.tv/bike.

###

Der Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup – LIVE auf Red Bull TV

10. März: Stellenbosch, Südafrika (XCO #1), Replay der Liveübertragung verfügbar

22. April:  Losinj, Kroatien (DHI #1), Replay der Liveübertragung verfügbar

20. Mai:  Albstadt, Deutschland (XCO #2), Replay der Liveübertragung verfügbar

27. Mai:  Nové Mesto, Tschechien (XCO #3), Replay der Liveübertragung verfügbar

3. Juni:  Fort William, Schottland (DHI #2), Replay der Liveübertragung verfügbar

10. Juni: Leogang, Österreich (DHI #3), Replay der Liveübertragung verfügbar

7./8. Juli: Val di Sole, Italien (XCO #4 /DHI #4), Replay der Liveübertragung verfügbar

14./15. Juli: Vallnord, Andorra (XCO #5/DHI #5), Replay der Liveübertragung verfügbar

11./12. August: Mont-Sainte-Anne, Kanada (XCO #6/DHI #6), Live auf Red Bull TV 18:30 Uhr / 18:00 Uhr

26./26. August: La Bresse, Frankreich (XCO #7/DHI #7), Live auf Red Bull TV 12:30 Uhr / 12:00 Uhr MEZ

0
0
0
s2smodern
  • Erima-Logo V ver neg
  • LOGO Enervit before during after sport
  • chayoang
  • KTM2018-HP
  • Wiesbauer
  • logo-quellenhotel
  • TRWR-Logo
  • BMOEDS Logo
  • Austrian-Sports-quer-rgb
  • Screen Shot 04-06-17 at 01.01 PM
  • bundesheer
  • NADA RZ RGB300

 

Polar Logo


 
flyeralarm2018 

Play Fair Code Logo 2

Norton Gutscheincode: www.softwaregutschein.com/gutscheine/norton

Spielen Sie im Stargames Casino mit Bonus dank www.stargamesbonus.net und stargamesde.com

Newsletter Anmeldung

captcha 
Sie erhalten nach der Anmeldung ein E-Mail zur Bestätigung Ihrer Daten.

Kontakt

Service Links

SportClipOne Channel SportClipOne Channel