MTB News

Valentina Höll siegt auch in Mont-Sainte-Anne

Die Dominatorin des Juniorinnen Weltcups 2018 hat auch in Mont-Sainte-Anne zuschlagen. Mit ihrem sechsten Sieg im sechsten Weltcuprennen stellt Valentina Höll einmal mehr ihre aktuelle Topform zur Schau.

Auf der sehr schnellen, technisch schweren und über 5 Minuten langen Strecke im Osten Kanadas konnte die Saalbacherin nach einem überzeugenden Seedingrun im Finallauf noch einmal ordentlich zulegen. Ihre Siegerzeit von 5:16:53 brachte nicht nur einen überlegenen Sieg bei den Juniorinnen, sondern hätte bei den Elite Damen auch den sechsten Platz bedeutet. Platz 2 ging an Samantha Soriano (USA) vor Mazie Hayden (USA).

David Trummer und Andreas Kolb haben die Farben Rot-Weiss-Rot im Elite Herren Rennen vertreten. Auf der WM Strecke 2019 haben beide die Qualifikation locker überstanden und Trummer mit einem Top 20 Platz die Richtung für das Finale klar vorgegeben. Viele kleine Fehler im Finallauf haben dann aber die Hoffnung auf den angestrebten Top 20 zunichte gemacht. Mit Platz 34 und einigen sehr guten Splitzeiten geht es für Trummer zum Weltcupfinale nach La Bresse weiter. Etwas zu kämpfen hatte Andreas Kolb mit der Strecke am St. Lorenz Strom. Der Aicher, der heuer erstmals auf dieser Strecke gefahren ist, musste sich an die Kombination hohe Geschwindigkeit, viele Kurven und Steinpassagen erst gewöhnen und konnte dann aber, nach den zwei verpassten Finalläufen in Val di Sole und Andorra, mit einem Top 50 Platz sehr zufrieden sein.

Der Sieg ging bei den Herren Elite an Loic Bruni vor Troy Brosnan und Danny Hart. Den Weltcupsieg holte sich vorzeitig Amaury Pierron mit einem vierten Platz. Bei den Damen nimmt Rachel Atherton vor Tahnee Seagraves und Tracy Hannah den Sieg  mit nachhause.   

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s