MTB News

Valentina Höll - Foto: Boris Beyer/redbullcontentpool

Mountainbike-WM: Valentina Höll mit überlegener Qualibestzeit

Schnell startete Valentina Höll in die Weltmeisterschaften in Kanada. Die Salzburgerin gewann überlegen die Downhill-Qualifikation der Juniorinnen. Bei den Männern schafften David Trummer und Andreas Kolb auch den Sprung ins Finale.

Nach dem so erfolgreichen Auftakt für Österreichs Mountainbiker bei den Weltmeisterschaften in Mount-Sainte-Anne stand die Qualifikation der Downhiller am Freitag am Programm. Alle drei ÖRV-Athleten konnten sich für das am Sonntag stattfindende Finale qualifizieren.

Ihre Favoritenrolle unterstrich vor allem Valentina Höll. Die 17-jährige Saalbacherin, aktuelle Titelträgerin bei den Juniorinnen dominierte die Qualifikation und brannte eine sensationelle Bestzeit in den Downhillkurs. Sie war 14 Sekunden schneller als ihre erste Verfolgerin, die Norwegerin Mille Johnset. Mit ihrer Zeit wäre Höll sogar unter den Top sechs der Elitefrauen gewesen.

Bei den Elitemännern meisterten die beiden Steirer David Trummer und Andreas Kolb auch souverän die Qualifikation. Die schnellste Zeit erzielte dort der Brite Danny Hart. Trummer belegte Rang 22, Kolb beendete seinen Lauf auf Platz 33.

Am Samstag sind wieder die Cross-Country-Spezialisten im Einsatz. Den Auftakt machen die U-23-Frauen mit Laura Stigger, Lisa Pasteiner und Corina Druml. Danach ist Elisabeth Osl bei den Elitefrauen am Start und zum Abschluss des Tages messen sich Österreichs Männer mit der Weltelite. Dort vertreten Karl Markt, Max Foidl und Gregor Raggl die rot-weiß-roten Farben.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s