MTB News

Österreichs Mountainbiker vor der Burg Landskron - Foto: Drok

Cross-Country-Spezialisten absolvierten Lehrgang in Villach

Einen kurzen Trainingslehrgang von 28. – 30. Juli unternahmen Österreichs Mountainbiker der Kategorie U23 und Elite in Villach in Kärnten. Unter der Leitung von Nationaltrainer Jakob Drok und Nachwuchscoach Philipp Podbrecnik bereiteten sich Österreichs Cross-Country-Spezialisten auf die kurze, aber intensive noch anstehende Saison vor, bei der mit dem Mountainbike-Weltmeisterschaften in Saalfelden-Leogang ein absolutes Highlight wartet.

„Wir haben viel auf den Trails trainiert, die wirklich abwechslungsreich sind. Außerdem haben wir an der Technik und der Linienwahl am Übungsgelände AreaOne gearbeitet“, erklärte Drok. Auch an den Fahrwerkseinstellungen wurde an diesem Wochenende getüftelt und die rausgestoppten Zeiten ergaben, dass die neuen Modifikationen von Erfolg geprägt waren.

In einem Gastvortrag von Dr. Henning Sartor wurde speziell das Thema Ernährung bearbeitet mit Augenmerk auf die optimale Verdauung. „Alle Athleten und Athletinnen haben sehr motiviert gearbeitet und wir konnten vieles umsetzen“, resümierte Drok.

Nun stehen noch einige internationale Renneinsätze am Programm, ehe am letzten Augustwochenende in Dornbirn die Österreichischen Staatsmeisterschaften ausgetragen werden.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s