Paracycling News

Eibeck 8. im Paralympics-Straßenrennen

Wolfgang Eibeck startete am Samstag im Rad-Straßenrennen, das sich hoch dramatisch entwickelte: Die beiden Führenden kamen beim Zielsprint zu Sturz und blieben verletzt liegen. Ein Australier ging zu Fuß über die Ziellinie. Der Niederländer Daniel Abraham Gebru holte Gold.

Wolfgang Eibeck, der in seiner großen paralympischen Karriere zwei Gold- und fünf Silbermedaillen geholt hatte, rollte als Achter ins Ziel. „Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden“, sagte der 43-Jährige Niederösterreicher nach dem Zieleinlauf im paralympischen Radsport-Zentrum Pontal. „Leider sind mir die Steigungen auf dieser Strecke für meine Behinderung nicht entgegen gekommen. Es war zu steil, da konnte ich nicht immer mithalten.“ Eibeck kam ganz alleine mit 4:37 Minuten auf den Sieger ins Ziel. „Dass ich hier noch einmal unter die Top Ten gekommen bin, ist großartig!“

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s