Paracycling News

Walter Ablinger - Foto: Ablinger

Walter Ablinger - Foto: Ablinger

Ablinger blickt auf eines seiner erfolgreichsten Rennjahre zurück

Zwei Weltcupsiege und die Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften sind die starke Bilanz von Handbiker Walter Ablinger in der vor-paralympischen Saison 2019. Insgesamt stand der Oberösterreicher in seiner Klasse MH3 30-mal am Podium, gewann elf Rennen in diesem Jahr. Damit beendete er 2019 als Weltranglistenerster.

"Das intensive Training und die akribische Vorbereitung haben sich bezahlt gemacht. Ich habe heuer erstmals über 20.000 Trainings- und Rennkilometer absolviert", berichtete Ablinger für den nun die Vorbereitung auf 2020 beginnt, wo mit den Paralympischen Spielen in Tokio ein absolutes Highlight und großes Ziel warten.

In Corridonia und Ostende gewann er die Weltcups in seiner Disziplin und nach mehreren erfolglosen Versuchen klappte es in Emmen im Einzelzeitfahren endlich mit der begehrten WM-Einzelmedaille. 2014 in Greenville in der Vereinigten Staaten stand er zuletzt am Podium bei den Weltmeisterschaften, fünf Jahre später eroberte der Weltmeister von 2014 nun seine insgesamt fünfte WM-Medaille.

Der dreifache Paralympicsmedaillengewinner, 2012 gewann er Gold und Silber in London, 2016 Bronze in Rio de Janeiro, gewann in diesem Jahr außerdem den Staatsmeistertitel im Straßenrennen als auch im Einzelzeitfahren. Derzeit bereitet sich der Schärdinger in einem Trainingslager in Kroatien auf die kommenden Aufgaben im nächsten Jahr vor.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s