Cyclo-Cross News

Dreikönigscross St. Pölten

Querfeldeinsaison in Österreich setzt zum Endspurt an

 Nach der Rennpause in den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel beginnt mit dem seit 2010 ausgetragenen 3KönixcrosS in St. Pölten das Finale der Saison in Österreich. Das vom Klub RadsportUNION am rechten und linken Ufer der Traisen mit Start und Ziel bei der Seedose am Viehofner See ausgetragene Rennen war 2018 Schauplatz der ÖSTM. Damals erkämpfte der Tiroler Gregor Raggl, eigentlich Mountainbike-Profi, zum zweiten Mal das begehrte Meistertrikot. Bei den Frauen durfte sich Nadja Heigl zum sechsten Mal in Folge das Meistertrikot überziehen, was in der Geschichte des österreichischen Querfeldeinsports eine Premiere darstellte.

 Die Sieger im Schwalbe ÖRV-Querfeldeincup powered by ZMS stehen vor den Finalrennen am 11. 1., am Vortag der ÖSTM in Gutenberg an der Raabklamm, schon fest. Bei den Männern ist es Philipp Heigl, der fünf Rennen in Österreich gewonnen und auch zahlreiche Auslandspunkte erkämpft hat.

Seine Schwester Nadja Heigl ist beinahe nur im internationalem Einsatz und hat dabei vier Podiumsplätze erreicht. Auch in den Weihnachtsfeiertagen war sie im Einsatz: Bei den Weltcuprennen in Namur (Platz 29) und Heusden-Zolder (Platz 37) musste sie sich unter jeweils 85 Konkurrentinnen behaupten. Zu Recht wird sie daher den Preis für die beste Querfeldeinfahrerin Österreichs erhalten.

 Die Veranstaltung in St. Pölten am 6.1. beginnt mit einem Rennen zur „Kids Bike Trophy“ um 11Uhr.

Das Hauptrennen über eine Stunde wird um 12Uhr30 gestartet.

Weitere Infos: www.3koenixcross.at

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s