Cyclo-Cross News

3KöniXcrosS 2020

Den letzten Test vor der ÖSTM - Cross gewinnt Ex-Weltmeister im MTB-Eliminator Daniel Federspiel

 Bei kaltem aber sonnigem Winterwetter nahm ein großes Starterfeld von Spezialisten diesen letzten Test vor den Meisterschaften in Angriff. Der Veranstalterklub, die RadsportUNION St. Pölten, hatte einige Kursänderungen zum Vorjahr vorgenommen. Die Strecke auf beiden Ufern der Traisen nützte die Uferböschungen ideal aus, sodass ruppige Aufstiege von kurzen steilen Abfahrten abgelöst wurden. Einige Schrägfahrten im weichen Boden erforderten große Steuerkünste. Alle diese Schwierigkeiten meisterte Daniel Federspiel am besten. Der Tiroler spielte seine Schnellkraft auf den schwierigen Passagen überzeugend aus, lag bei Halbzeit schon klar in Front und siegte schließlich mit beinahe 3 Minuten Vorsprung vor Philipp Heigl. Dieser hatte leider in der Anfangsphase einen Sturz zu verzeichnen und brauchte geraume Zeit sein Rad wieder flott zu kriegen. In einer sehenswerten Aufholjagd erkämpfte er noch Platz zwei vor Manfred Zöger als Drittem und dem U23-Fahrer Michael Holland. In dieser Form ist wohl Federspiel, der heuer nur in Bad Ischl am Start war und dort hinter dem tschechischen Routinier Emil Hekele Platz Zwei belegt hatte, erster Anwärter auf den Meistertitel. Die Frage ist, ob ihn ein fehlerfreier Philipp Heigl fordern kann.

 Das Frauenrennen gewann Nadja Heigl, die in Meilen (SUI) am 2.1. bei einem UCI-C1 Rennen einen sehr guten siebenten Rang belegt hatte. Mit der Juniorin Cornelia Holland dürften hier Platz eins und zwei bei der Meisterschaft feststehen.

 Erfreulich das Vorprogramm bei der Seedose: In verschiedenen Altersklassen starteten eine große Zahl von Kindern in der „Kids Bike Trophy“ und absolvierten ihre Rennen mit großem Ehrgeiz.

 Belgisches Bier und Friten erfreuten standesgemäß die zahlreichen Fans der gelungenen Veranstaltung.

Foto: Ernst Teubenbacher

 

 

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s