Straße News

Hermann Pernsteiner - Foto: Bahrain-McLaren/Dario Belingheri/BettiniPhoto

Pernsteiner mit weiterem Sprung im Gesamtklassement bei Tour Down Under

Durch den verletzungsbedingten Ausfall seines spanischen Teamkollegen Rafael Valls rückte Hermann Pernsteiner auf der dritten Etappe der Tour Down Under in die Kapitänsrolle der Bahrain – McLaren – Mannschaft. Der 29-jährige Österreicher hielt im steilen Finish hinauf nach Paracombe nicht ganz das Hinterrad der Topfavoriten, kassierte aber nur 15 Sekunden auf den Tagessieger Richie Porte (Trek – Segafredo) und kletterte dadurch erneut in der Gesamtwertung nach oben.

Mit seinem 14. Tagesrang verbesserte sich der Mann aus der Buckeligen Welt nun auf Platz 13 im Klassement, dass nun Porte anführt. 25 Sekunden fehlen Pernsteiner auf den Australier, der die schnellsten Beine im 2,1 Kilometer langen Schlussanstieg, der eine durchschnittliche Steigung von 7,4 Prozent aufwies, hatte.

"Das Team hat super gearbeitet. Yukiya Arashiro hat mich gut in den letzten Anstieg gebracht und ich war in einer tollen Position", berichtete Pernsteiner, der zuvor allerdings eine Schrecksekunde erlebte: "Ich war in einen kleinen Sturz verwickelt, musste mich zurückkämpfen und ließ da einiges an Kräften liegen.“

Hinzu kamen der harte Anstieg und der Gegenwind, der den Österreicher dann nicht mit der absolut schnellsten Gruppe rund um Vorjahressieger Daryl Impey (Mitchelton – Scott) ins Ziel kommen ließen: "Ich hatte da keine Chance mehr um den Anschluss wiederherzustellen und kam deshalb mit der zweiten Gruppe ins Ziel. Damit bin ich nicht komplett zufrieden, aber für die erste große Anstrengung der Saison war es ganz gut und ich freue mich schon auf die finale Etappe am Willunga Hill."

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s