Straße News

Zoidl toller 5. bei der Coppi & Bartali!

Nach 585,396 Kilometern und 5 Etappen stand Riccardo Zoidl als Gesamtfünfter der Settimana Internazionale Coppi & Bartali fest. Bei schwierigsten Wetterverhältnissen reichte dem Tchibo TopRadLiga-Sieger ein 68er Etappenrang am letzten Tag, um seinen bislang größten internationalen Erfolg ins Trockene zu bringen. Staatsmeister Lukas Pöstlberger bewies mit Platz 20 in der Gesamtwertung ebenfalls Klasse und rundete die großartige Mannschaftsleistung des Welser Gourmetfein-Teams ab.

„Riccis Erfolg war ein Erfolg der gesamten Mannschaft. Schon nach 15km, bei 5 Grad und strömendem Regen, wollte Ricci völlig entkräftet aufgeben. Dass er dennoch ins Ziel gekommen ist, ist der Beweis dafür, dass man im Radsport nur mit einem starken Team erfolgreich sein kann. Ich kann nur sagen ich bin stolz auf unsere Jungs und verneige mich vor jedem Fahrer zutiefst…", streut Andi Grossek seiner Truppe Rosen.

Sportlich wurde die 5. Etappe, die von 141,1km auf 125,4km verkürzt wurde, von einer 10 Mann starken Fluchtgruppe geprägt. Etappensieger in Fiorano Modenese wurde Damiano Caruso (ITA, Cannondale). Die Gesamtwertung der prestigeträchtigen Rundfahrt sicherte sich Diego Ulissi (ITA, Lampre-Merida) vor seinem Landsmann und Teamkollegen Damiano Cunego. Auf Platz vier folgte Ivan Basso, der nur 10 Sekunden vor Zoidl lag.

„Eigentlich ist es schon eine Sensation, dass wir mit unsrem kleinen Team hier überhaupt starten konnten. Die Resultate sind aber absolut unglaublich“, freut sich Andi Grossek über die starke Vorstellung seiner Equipe.

Am 1. April wird Ricci Zoidl beim Eröffnungsrennen in Leonding versuchen seinen Lauf zu prolongieren und vor allem seinen Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s