Offizielle Website des österreichischen Radsport-Verbandes

Immer eine Sache für die Sprinter: 32. Grand Prix Südkärnten in Völkermarkt

Erneut macht die ÖRV-Radbundesliga in Kärnten Station: nach der Zeitfahr-Meisterschaft am Ossiachersee geht’s diesmal im Raum Völkermarkt am Sonntag, 2. Juli ab 10 Uhr 30 um Punkte fürs Jahresklassement.

Beim letzten verbliebenen großen Straßenrennen in Kärnten ist abgesehen von der Distanz (mit 194 km das längste Eintagesrennen der gesamten Saison) das entscheidende Kriterium der kurvenreiche Anstieg auf den letzten 1000 Metern vom Stausee hinauf zum Ziel in Völkermarkt. Der 24,2 km lange, acht Mal zu fahrende Rundkurs besticht durch gute, breite Straßen. Das Rennen ist somit für endschnelle Allrounder maßgeschneidert. Nachdem einige heimische Sportgruppen gleichzeitig auch an Rennen im Ausland teilnehmen (u.a. Luxemburg-Rundfahrt, Rund um Köln), ist der Kreis der Sieganwärter entsprechend weit gestreut. Als einziges heimisches Team wird Hrinkow Advarics in voller Stärke antreten können und hat mit Patrick Bosman den Zweiten von 2018 in seinen Reihen. Und auch Vorjahrssieger Lukas Schlemmer (Pushbikers Graz) wird am Start sein, der Steirer hatte im Vorjahr -noch im Dreß der Welser Felbermayr-Simplon-Mannschaft- eine lange sportliche Durststrecke der Österreicher in Völkermarkt beenden können: Zuvor war nämlich acht Jahre lang stets ein ausländischer Rennfahrer ganz oben am Podest gestanden. Der Prominenteste dabei war Julian Alaphilippe 2013, dem seitdem eine große Karriere beschieden ist - heuer Sieger bei der Fleche Wallonne und Mailand-San Remo.

Heuer sticht unter den acht ausländischen Sportgruppen, vornehmlich aus Slowenien und Italien, das Cycling Team Friuli hervor, dessen junge Fahrer bisher schon drei Mal bei UCI-Rennen am Stockerl gestanden sind. Rund 120 Rennfahrer aus zehn Nationen werden beim GP Südkärnten ihre schnellen Runden drehen. Höchstwahrscheinlich wird es im Klassement der ÖRV-Bundesliga eine Veränderung an der Spitze geben, denn der Führende  Stephan Rabitsch ist mit seinem Welser Team bei der Fleche du Sud im Einsatz.

32. GP Südkärnten, Start und Ziel in Völkermarkt (194 km): Start 10.30 Uhr, Zieleinlauf ca. 14:45 Uhr.

Wie immer werden die Völkermarkter Radsporttage mit dem Diexer Bergrennen eröffnet, die traditionelle Kletterei auf den bekannten Aussichtsberg (zählt heuer nicht zur Bundesliga) startet in Völkermarkt am Samstag, 1. Juni um 15 Uhr 30.

In der ÖRV-Bundesliga führt nach drei von zehn Rennen Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels) mit 439 Punkten vor Max Kuen (Vorarlberg-Santic) 357 und Daniel Auer (Maloja Pushbikers) mit 298 Zählern.

PS:

Sowohl Samstag als auch Sonntag finden in Völkermarkt neben den Hauptrennen der Elite auch Bewerbe für den Nachwuchs statt (Junioren, U17, U15), unter traditionell starker Beteiligung von jungen Fahrern aus Slowenien und Italien. An beiden Renntagen sind damit über 500 Radsportler in allen Kategorien am Start! 

Text: Harald Müllner
Foto: R. Eisenbauer

 

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s
  • Erima-Logo V ver neg
  • Logo-Enervit-Sport
  • chayoang
  • KTM2018-HP
  • Wiesbauer
  • flyeralarm2018
  • TRWR-Logo
  • BMOEDS Logo
  • Austrian-Sports-quer-rgb
  • Screen Shot 04-06-17 at 01.01 PM
  • logo oebh
  • NADA RZ RGB300
  • Play Fair Code Logo 2
Norton Gutscheincode: www.softwaregutschein.com/gutscheine/norton

Spielen Sie im Stargames Casino mit Bonus dank www.stargamesbonus.net und stargamesde.com

Newsletter Anmeldung

captcha 
Sie erhalten nach der Anmeldung ein E-Mail zur Bestätigung Ihrer Daten.

Kontakt

Service Links