Offizielle Website des österreichischen Radsport-Verbandes

Italienischer Doppelsieg in Völkermarkt: Samuele Rivi gewinnt Südkärnten-Grand Prix

Die Serie der ausländischen Erfolge in Völkermarkt haben heute eine Fortsetzung gefunden: in einem spannenden Finale blieb Samuele Rivi (KTM Cycling Tirol) vor seinem Trienter Landsmann Mattia Bais (Cycling Friuli) erfolgreich, beachtenswert noch aufs Stockerl fuhr der Burgenländer Stefan Pöll von WSA KTM Graz als Dritter – das beste Bundesliga-Ergebnis in der Karriere des bald 33jährigen Rennfahrers aus Pinkafeld.

Alles richtig gemacht hatte diesmal das Tiroler Team, dessen Mannschaft sich ausschließlich aus U 23-Fahrern zusammensetzt: Rund zehn Kilometer vor dem Ziel attackierte Markus Wildauer, ein exzellenter Zeitfahrer, aus einer 13köpfigen Spitzengruppe heraus; als der Außreißer gestellt wurde, machte sich sein Vereinskollege und spätere Sieger auf den Weg, und nur mehr zwei Mann vermochten ihm zu folgen. Im Zielsprint war Rivi dann ungefährdet, für den 1,87 m großen Allrounder, der seit heuer für Tirol Cycling fährt, wars der erste Saisonsieg.

In den letzten zehn Jahren vermochte sich damit nur ein einziger Österreicher als Sieger in Völkermarkt feiern zu lassen, nämlich Lukas Schlemmer im Vorjahr, der heute als 14. das Ziel erreichte. Bereits gestern hatten die Rennfahrer aus unserem südlichen Nachbarland ihre Klasse unter Beweis gestellt mit einem Doppelsieg beim traditionellen Diexer Bergrennen.

Im Verlauf der 194 Kilometer in Völkermarkt wurde lange Zeit abwartend gefahren, erst am Ende der sechsten und drittletzten 23 km-Schleife konnte sich die oben erwähnte 13 Mann-Gruppe bis maximal eineinhalb Minuten vom Hauptfeld absetzen.      In der ÖRV Bundesliga bleibt der heute abwesende Stephan Rabitsch in Führung, Tagessieger Samuele Rivi liegt nun in der U 23-Wertung voran und ist Gesamtvierter.

Ergebnis 32. GP Südkärnten (Völkermarkt, 194 km, Schnitt 43,8 km/h): 1. Samuele Rivi, I,(KTM Tirol Cycling) 4:25:15 Std., 2. Mattia Bais, I, (Cycling Team Friuli), gl.Zt, 3. Stefan Pöll (WSA KTM Graz), + 7 sec., … 5. Daniel Lehner (Felbermayr Simplon Wels),  6. Markus Wildauer (Tirol Cycling), 7. Hans-Jörg Leopold (Maloja Pushbikers), alle + 39 sec.

In der ÖRV-Bundesliga führt nach vier von neun Rennen Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels) mit 439 Punkten vor Max Kuen (Vorarlberg-Santic) 357 und Matthias Brändle (Israel Cycling) 333. Vierter Rivi (309), 5. Pöll 307.

Mannschaftswertung: 1. Tirol Cycling (69) vor Pushbikers Graz (68) und Felbermayr Wels (60 Punkte).

Nächstes Bundesligarennen: ÖM Berg (Achensee Tirol), Freitag, 28.Juni

Weitere Infos unter: www.radsportverband.at

Text: Harald Müllner
Foto: Verena Butter - innvideo.at

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
  • Erima-Logo V ver neg
  • Logo-Enervit-Sport
  • chayoang
  • KTM2018-HP
  • Wiesbauer
  • logo-quellenhotel
  • TRWR-Logo
  • BMOEDS Logo
  • Austrian-Sports-quer-rgb
  • Screen Shot 04-06-17 at 01.01 PM
  • logo oebh
  • NADA RZ RGB300

 

Polar Logo


 
flyeralarm2018 

rsp

Play Fair Code Logo 2

Norton Gutscheincode: www.softwaregutschein.com/gutscheine/norton

Spielen Sie im Stargames Casino mit Bonus dank www.stargamesbonus.net und stargamesde.com

Newsletter Anmeldung

captcha 
Sie erhalten nach der Anmeldung ein E-Mail zur Bestätigung Ihrer Daten.

Kontakt

Service Links

SportClipOne Channel SportClipOne Channel