MTB News

Maximilian Foidl - Foto: EXPA/JFK/ÖRV

Sechs Athleten für MTB-Europameisterschaften entsendet

Ein kleines, aber feines rot-weiß-rotes Team wird die österreichischen Farben bei den Mountainbike-Europameisterschaften in Monte Tamaro im Schweizer Kanton Tessin von 15. – 18. Oktober 2020 vertreten. Insgesamt sechs Athleten wurden für die Titelkämpfe nominiert, darunter auch Juniorenweltmeisterin Mona Mitterwallner.

"Aufgrund der strengen Corona-Maßnahmen in der Schweiz haben wir den Kader stark reduziert. Es ist uns nicht leichtgefallen, aber in diesem Jahr sind viele Dinge leider nicht gewöhnlich", erklärte Nationaltrainer Jakob Drok. Mitterwallner ist die einzige Juniorin im Aufgebot, in der U23 setzt Drok auf Mario Bair bei den Männern und bei den Frauen mit Corina Druml, Anna Spielmann und Laura Stigger auf ein starkes Trio.

Allerdings steht hinter dem Einsatz von Stigger, die im Vorjahr genau wie Mitterwallner EM-Silber eroberte, noch ein Fragezeichen. „Nach ihrer Erkrankung bei den Weltmeisterschaften wird sie sich noch am Donnerstag einem Gesundheitscheck in Innsbruck stellen und dann entscheiden, ob sie in die Schweiz reisen wird“, berichtete Drok.

Mit Maximilian Foidl ist ein Elitefahrer für den Cross Country nominiert. Er und Bair eröffnen die EM am Samstag aus österreichischer Sicht. Die vier Frauen sind dann am Sonntag im Einsatz.

Kader:
Mona Mitterwallner, 18 Jahre, Tirol, Juniorin
Mario Bair, 19 Jahre, Tirol, U23 M
Corina Druml, 21 Jahre, Kärnten, U23 W
Anna Spielmann, 22 Jahre, Tirol, U23 W
Laura Stigger, 20 Jahre, Tirol, U23 W
Maximilian Foidl, 24 Jahre, Tirol, Elite M

Programm:
Samstag, 17. Oktober 2020
10:00 Cross Country Männer U23
14:30 Cross Country Männer Elite

Sonntag, 18. Oktober 2020
12:15 Cross Country Juniorinnen
14:30 Cross Country Frauen U23

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s