Straße News

Eisel bei Cancellara-Sieg in Harelbeke 36.

Der vierfache Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara hat solo den belgischen Halbklassiker E3-Preis Harelbeke gewonnen. Der Schweizer Radprofi, der letzten Sonntag Dritter beim Klassiker-Auftakt Mailand-San Remo wurde, unterstrich damit seine ansteigende Form. Gerade rechtzeitig vor seinem persönlichen ersten Saisonhighlight, der Flandern-Rundfahrt am 31. März.

Cancellara hatte sich bei dem World-Tour-Event 35 Kilometer vor dem Rennende aus einer prominent besetzten Spitzengruppe abgesetzt und erreichte das Ziel nach insgesamt 211 Kilometern im Alleingang. Bereits 2010 und 2011 triumphierte er beim E3-Preis.

Den Sprint einer fünfköpfigen Verfolgergruppe gewann der Slowake Peter Sagan. Sagan fing den kurz vorher ausgerissenen Daniel Oss aus Italien auf der Ziellinie in Harelbeke noch ab. Der steirische Sky-Fahrer Bernhard Eisel kam mit 2:27 Minuten Rückstand als 36. ins Ziel. Im Vorjahr belegte Eisel den dritten Platz bei diesem Rennen.

Drucken

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s