Radliga News

Daniel Lehner, Manuel Bosch und Jonas Rapp - Foto: Reinhard Eisenbauer/ÖRV

Tiroler Bosch feiert Liga-Premierenerfolg im Burgenland

Mit 32 Jahren jubelte der Tiroler Manuel Bosch über seinen ersten Sieg bei der road cycling league Austria, den er am Sonntag bei der 59. Austragung der Burgenland-Rundfahrt erzielte. Er schloss am Ende die perfekte Teamarbeit des oberösterreichischen Rennstalls Felbermayr Simplon Wels mit seinem Premierenerfolg ab und gewann sein erstes ÖRV-Ligarennen vor seinem Teamkollegen Daniel Lehner und dem Deutschen Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang). Trotz Rang 22 behielt der Steirer Moran Vermeulen (Felbermayr Simplon Wels) die Ligaführung.

Foto: Reinhard Eisenbauer

Götzinger kürt sich zum Kriteriumsstaatsmeister in Gössendorf

Mit den Staatsmeisterschaften im Mountainbike Cross-Country und im Eliminator wurden schon zwei der drei Meistertitel, welche im Rahmen der Austrian Finals in Graz ausgetragen werden, vergeben. Am Freitagabend folgte die dritte und letzte Medaillenentscheidung im Radsport. Bei dieser sicherte sich Valentin Götzinger den Titel im Straßenkriterium. Damit gewann der Steirer nicht nur sein Heimrennen, sondern sicherte sich auch den Sieg im dritten Männerrennen der road cycling league Austria präsentiert von der Kronen Zeitung.

Foto: Reinhard Eisenbauer/ÖRV

Heimische Top-Teams gehen auf Punktejagd der ÖRV-Radliga im Burgenland

Am 1. August wartet die 59. Auflage der Burgenland-Rundfahrt in der Marktgemeinde Neudörfl im Bezirk Mattersburg. Nach fast zweimonatiger Pause, wo die heimischen Spitzenteams große internationale Rennen bestritten haben, präsentiert sich die Elite der Herren beim 4. Stopp der road cycling league Austria im Osten Österreichs.

Mick van Dijke gewinnt den 10. Grand Prix Vorarlberg - Foto: Reinhard Eisenbauer/ÖRV

Niederländer van Dijke gewinnt in Nenzing den 3. Stopp der road cycling league Austria

Mit einem niederländischen Tagessieg endete die 10. Austragung des Grand Prix Vorarlberg in Nenzing. Aus einer kleinen Gruppe heraus attackierte der 21-jährige Mick van Dijke (Jumbo - Visma Development Team) auf den letzten Kilometern und fuhr zum Solosieg beim 3. Stopp der road cycling league Austria, dem zweiten für Österreichs Männer. Zweiter im Ländle wurde der starke Slowene Matevz Govekar (Tirol KTM Cycling Team), der den Sprint der Verfolger für sich entscheiden konnte. Dritter wurde van Dijkes Teamkollege Rick Pluimers, der wie der Sieger aus den Niederlanden stammt.

Christina und Kathrin Schweinberger - Foto: Reinhard Eisenbauer/ÖRV

Tirols Radzwillinge jubeln über Doppelsieg in Wels

Einen besonderen Doppelsieg feierten Christina und Kathrin Schweinberger (beide Doltcini – Van Eyck) beim zweiten Stopp der road cycling league Austria in Wels beim 59. Internationalen Kirschblütenrennen. Die Zwillingsschwestern aus Tirol landeten auf den Rängen eins und zwei beim zweiten Rennen der ÖRV-Radliga für Frauen präsentiert von der KRONEN ZEITUNG und wiederholten ihren Erfolg von 2018, wo ihnen dieses Kunststück ebenfalls gelang, allerdings mit der aktuellen Österreichischen Meisterin als Siegerin, die diesmal ihrer Schwester den Vortritt ließ.

Foto: Reinhard Eisenbauer/ÖRV

Corinna Lechner siegt vor Nadja Heigl und Angelika Tazreiter bei den Erlauftaler Radsporttagen

Bei strömenden Regen und schwierigsten Bedingungen fand am Samstag das vierte Rennen der ÖRV-Radliga für Frauen präsentiert von der KRONEN ZEITUNG statt. Den Sieg machte sich ein Ausreißertrio bestehend aus der Deutschen Corinna Lechner (Isorex Noaqua) und den beiden Niederösterreicherinnen Nadja Heigl (Servetto - Makhymo - Beltrami TSA) und Angelika Tazreiter (Cookina Graz) nach knapp zwei Stunden Fahrzeit unter sich aus. Die Deutsche löste sich an den letzten Wellen von den beiden Österreicherinnen und gewann nach 69 Kilometern das Rennen als Solistin.

Foto: Reinhard Eisenbauer/ÖRV

Rekordstarterfeld und Weltklassebesetzung bei ÖRV-Radliga in Nenzing

Der 1. Mai ist für die heimischen Radprofis auch ein Tag der Arbeit, zumeist einer der Schwerarbeit. Denn an diesem Feiertag wartet der Grand Prix Vorarlberg in Nenzing, welcher 2021 zum zehnten Mal ausgetragen wird. Hochmotiviert ist für Samstag sicher die Heimmannschaft, das Team Vorarlberg, welches mit den Schweizern Colin Stüssi und Gian Friesecke die letzten beiden Ausgaben gewinnen konnte. Sucht man nach dem letzten rot-weiß-roten Sieger, dann muss man in das Jahr 2013 zurückblicken. Damals siegte Josef Benetseder im Trikot von WSA Graz.

Foto: Reinhard Eisenbauer

Spannende Rennen warten auf Österreichs Straßenspezialisten in Wels und Nenzing

Nach der gemeinsamen Eröffnung der Saison der road cycling league Austria gehen Österreichs beste Straßenfahrer und -fahrerinnen bei ihren zweiten Stationen jeweils getrennte Wege. Während für die Frauen am 25. April in Wels beim 59. Internationalen Kirschblütenrennen die zweite Station wartet, geht es bei den Männern dann am Tag der Arbeit, am 1. Mai in Nenzing in Vorarlberg zur Sache.

  • RSP
  • Vektor FLYERALARM
  • pb-shop
  • NADA
  • Chayoang
  • Bundesministerium Öffentlicher Dienst und Sport
  • Kronenzeitung
  • Bundes-Sport GmbH
  • ARBÖ
  • Sport Austria - BSO
  • Wiesbauer
  • High5
  • Husqvarna Bicycles
  • Bundesheer
  • Sporthilfe

Newsletter Anmeldung

captcha 
Sie erhalten nach der Anmeldung ein E-Mail zur Bestätigung Ihrer Daten.

Kontakt

ÖRV - ÖSTERREICHISCHER RADSPORT-VERBAND
ZVR-Zahl: 322411050
Gadnergasse 69 / Top 05, 1110 Wien
T: +43 1 7681691   E: office@radsportverband.at

Bankverbindung Oberbank AG
IBAN: AT59 1500 0041 0106 0012
BIC: OBKLAT2L

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO-DO: 8 - 15 h   FR: 8 - 13 h
SA-SO: geschlossen

Google-Maps